FEHLBILDUNG

Fehlbildung PDFdownload book for $9.99 (free for members)

Author: Wikipedia (That means the book is composed entirely of articles from Wikipedia that we have edited and redesigned into a book format. If you would prefer to read the unedited articles in their old format for free, we have provided a list of the article titles under "chapters" below. Simply go to Wikipedia and use their search form to locate each individual article.)

Language: DE

Pages: 192

Year published: 2011

Chapters: Dysplasie, Schwanzmensch, Erbkrankheit, Siamesische Zwillinge, Zystenniere, Mikropenis, Fetales Alkoholsyndrom, Lippen-Kiefer-Gaumenspalte, Pätau-Syndrom, Scheibenmeniskus, Edwards-Syndrom, Sonografischer Softmarker, Katzenaugen-Syndrom, Hüftdysplasie, Analatresie, Fibröse Dysplasie, Anenzephalie, Klumpfuß, Klitorishypertrophie, Klumphand, Spina bifida, Fallot-Tetralogie, Atriumseptumdefekt, De-Grouchy-Syndrom, Transposition der großen Arterien, Hypospadie, Gallengangatresie, Syringomyelie, Trichterbrust, Kongenitales Megakolon, Arthrogryposis multiplex congenita, Brachyurie, Rötelnembryofetopathie, Ohrmuschelfehlbildung, Brachydaktylie, Mandibuläre Retrognathie, Pallister-Killian-Syndrom, Kabuki-Syndrom, Pierre-Robin-Sequenz, Roberts-Syndrom, Waardenburg-Syndrom, CHARGE-Syndrom, Hochwuchs, Holoprosencephalie, Osteopoikilose, Minderwuchs, Shone-Komplex, Ösophagusatresie, Hypodontie, Neu-Laxova-Syndrom, Cornelia-de-Lange-Syndrom, Grübchen, Zwerchfellhernie, Klippel-Feil-Syndrom, Foetus in foeto, Aniridie, Meckel-Divertikel, Fetales Tabaksyndrom, Sotos-Syndrom, Gastroschisis, Halsfistel, Fraser-Syndrom, Lungenvenenfehlmündung, Oro-fazio-digitales Syndrom Typ 1, Omphalozele, Neuralrohrdefekt, Achondroplasie, TAR-Syndrom, Thanatophore Dysplasie, Unterbrochener Aortenbogen, Lissenzephalie, Townes-Brocks-Syndrom, Alagille-Syndrom, Blepharophimose, Hyperdontie, Chilaiditisyndrom, Mayer-Rokitansky-Küster-Hauser-Syndrom, Hamartom, Chiari-Malformation, Kielbrust, Gefäßmalformation, Norrie-Syndrom, Pancreas anulare, Aorto-pulmonales Fenster, Tracheomalazie, Polydaktylie, Amniotisches-Band-Syndrom, Klippel-Trénaunay-Weber-Syndrom, Ankyloglosson, C-Syndrom, Maxilläre Retrognathie, Hygroma colli, Apert-Syndrom, Blasenekstrophie, Syndaktylie, Kongenitale bilaterale Aplasie des Vas deferens, Periventrikuläre Leukomalazie, Corpus-callosum-Agenesie, LEOPARD-Syndrom, Denys-Drash-Syndrom, Aarskog-Syndrom, Duodenalatresie, Ivemark-Symptomenkomplex, Heterotaxie, Hydrops fetalis, Von-Meyenburg-Komplex, Epispadie, Urethralklappe, Zystisch adenomatoide Malformation der Lunge, Holt-Oram-Syndrom, Schizenzephalie, Patella partita, Aase-Smith-Syndrom, Tetraamelie, Dysmelie, Diphallie, Situs inversus, Sirenomelie, Reno-hepato-pankreatische Dysplasie, EUROCAT, Ektromelie, Arteriovenöse Fistel, Darmduplikatur, Melorheostose, Ektopie, Möbius-Syndrom, Warfarin-Embryopathie, Multiple kartilaginäre Exostosen, Hufeisenniere, Bikuspidalität, Halsrippensyndrom, Aagenaes-Syndrom, Phokomelie, Dysraphie, Blockwirbel, Böök-Syndrom, Fokale kortikale Dysplasie, Teratologie, Gusher-Phänomen, Enzephalozele, Gorham-Stout-Syndrom, Mondini-Dysplasie, Bloch-Sulzberger-Syndrom, Adaktylie, Sattelnase, Aicardi-Syndrom, Oligohydramnion-Sequenz, Seckel-Syndrom, Kraniofaziale Fehlbildung, Adams-Oliver-Syndrom, Rhombencephalosynapsis, Pankreas divisum, Dystrophie, Foix-Chavany-Marie-Syndrom, Dandy-Walker-Fehlbildung, Ektrodaktylie, Treacher-Collins-Syndrom, Hypochondroplasie, Hexadaktylie, Crouzon-Syndrom, Poland-Syndrom, Ektodermale Dysplasie, Robinow-Syndrom, Jirásek-Zuelzer-Wilson-Syndrom, Hallermann-Streiff-Syndrom, Okulo-fazio-cardio-dentales Syndrom, Kolobom, Präaurikularanhang, Coxa vara, Ohrfistel, VACTERL-Assoziation, Segmentale Aplasie des Müller-Gangs, Hutchinson-Zähne, Laryngozele, Zazam-Sheriff-Phillips-Syndrom, Truncus arteriosus communis, Porenzephalie, Dorsonuchales Ödem, Goldenhar-Syndrom, Kamptodaktylie, Schwimmhaut, Kraniosynostose, Akromelie, Vaginalaplasie, Angiom, Ureter fissus, Oligodaktylie, Struthers-Ligament, Agonadismus, Swyer-James-Syndrom, Larynxatresie, Pterygium, Ureter duplex, Polysyndaktylie, Nievergelt-Syndrom, Hymenalatresie, Alves-Syndrom, Costello-Syndrom, Tethered cord, Vaginalseptum, Serologischer Softmarker, Dysostose, Müller-Gang-Persistenzsyndrom, Fallot-Pentalogie, Mikrophthalmie, Dermalsinus, Bonnet-Dechaume-Blanc-Syndrom, Sichelfuß, Blount-Krankheit, Malrotation, Weissenbacher-Zweymüller-Phänotyp, Harrenstein-Deformität, Hutchinson-Trias, .

Random excerpt from the book:
...Zystennieren, auch als polyzystische Nieren bezeichnet, (engl.: polycystic kidney disease, PKD) sind eine Gruppe ernsthafter, meist erblich bedingter, Erkrankungen der Nieren. Durch die Bildung einer Vielzahl (griech.: poly = πολύς = „viel“) von flüssigkeitsgefüllten Kammern beziehungsweise Bläschen, den sogenannten Zysten, sind die Nieren in ihrer Filterfunktion erheblich eingeschränkt. Bei einer Nierenzyste handelt es sich demgegenüber um eine einzelne Zyste, die im Rahmen einer Untersuchung als in aller Regel harmloser Zufallsbefund erwähnt wird. Genetisch bedingte Zystennieren sind die häufigste lebensbedrohliche Erbkrankheit beim Menschen und eine der Hauptursachen für chronisches Nierenversagen. Eine Heilung ist nur durch eine Nierentransplantation möglich. Erste Symptome, die auf Zystennieren hinweisen können, sind Bluthochdruck, blutiger Urin (Hämaturie), wiederholte Harnwegsinfekte, eine Zunahme des Bauchumfangs und Schmerzen im Bauchraum. Etwa ein Drittel der Patienten bleibt, selbst bis zum Zeitpunkt des terminalen (endgültigen) Nierenversagens (end-stage renal failure, ESRF), ohne Symptome. Dies erschwert eine frühzeitige Diagnose erheblich. Die von polyzystischen Nieren betroffenen Patienten klagen häufig über Schmerzen in der seitlichen Flanke des Rückens oder des Bauches. Die Schmerzen können dabei vorübergehend oder dauerhaft dumpf und quälend sein. Der Schmerz ist vermutlich durch das ausgedehnte Zystenwachstum bedingt. Zudem werden umgebende Organe durch die extreme Dehnung der Nierenkapsel (Capsula fibrosa renalis) verdrängt. Die Schmerzen können durch Punktion der Zysten, beispielsweise perkutan, das heißt durch die Haut hindurch, oder minimal-invasiv durch laparoskopische Dekortikation der Zysten, kurzfristig gelindert werden. Durch die Neubildung von Zysten sind diese Maßnahmen nicht nachhaltig, so dass die entsprechenden Eingriffe wiederholt werden müssen. Die Behandlung ändert zudem nichts am Verlauf der Krankheit. Bei etwa 30 bis 50 % der Pa...

Tips

To download a PDF ebook for $9.99 please click the download link. We recommend you pay by credit card. If you ask Paypal to pay from your bank account it will take them up to four business days to send your order to us. You can read the ebooks on your PC, Kindle, Nook, iPad, Android or other mobile device; see our FAQ page for instructions.

To download four books a month online for free simply join our library book club for $14.99 a month. Then login to your account before clicking the Download link.

To get a printed copy, click the Paperback link for a list of resellers.

Downloads marked "PDF/scan" may have notations, faded type, yellowed paper, missing or skewed pages or be free elsewhere. Paperbacks marked "OCR" may have numerous typos, missing text, with no illustrations or indexes. Books with Wikipedia or Wikia in the author field have content which was on those sites as of the publication date.


View website in العربية | български | català | česky | Dansk | Deutsch | Ελληνικά | Español | suomi | Français | हिन्दी | hrvatski | Indonesia | Italiano | עברית | 日本語 | 한국어 | Lietuvių | latviešu | Nederlands | norsk | Polski | Português | Română | Русский | slovenčina | slovenščina | српски | Svenska | Filipino | українська | Tiếng Việt | 中文 (简体) | 中文 (繁體) | © 2020. All rights reserved.